+ MEW6, S.52: neue Marina in Lübz

Im ehemaligen Industriehafen (MEW-km 99,8) gibt es nun doch Sportbootliegeplätze (Tiefe ca. 1,3m), darunter auch 15 Gastplätze. Neben Sanitäranlagen sind Bootsservice (Kran bis 20t), Wohnmobilstellplätze und eine Badestelle vorhanden.

Kontakt: 0172/3033955              www.lübzer-bootspension.de

 

Stand: 19.06.2019
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ HL S10/1 Kerteminde: Gildeschießen 21. Juni

Am 21. Juni 2019 findet im Zeitraum von 0800h bis 1800h der jährliche Schießwettbewerb der Vogelschützengilde statt.

Ein Schießgebiet mit einem Radius von etwa 9 kbl ist als Gefahrenzone eingerichtet. Das Befahren des Gebietes ist zu vermeiden.

 

Stand: 20.05.2019
______________________________________________________________________________________________________

 

+ S15A N-lich Graal-Müritz: Munition

Ca. 4sm nördlich Graal-Müritz ist ein Unrein-Gebiet (Ankern, Fischen und Tauchen verboten) einzutragen zwischen den Eckpunkten:
a) 54°19.162’N  012°11.243’E
b) 54°19.537’N  012°13.373’E
c) 54°19.253’N  012°13.353’E
d) 54°18.828’N  012°11.243’E

 

Stand: 19.06.2019
___________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C14 Schwinge: Eisenbahnbrücke defekt

Auffgrund eines technischen Defekts kann die Eisenbahn-Klappbrücke bei Hörne (Schwinge-km 2,4) nicht geöffnet werden.

Die Brücke kann von Fahrzeugen mit ausreichend Abstand unterfahren werden.

Die Schifffahrt wird gebeten mit Vorsicht zu navigieren.

 

Stand: 18.06.2019
________________________________________________________________________________________________________________________

+ S2 Kieler Förde: ztw. Sperrgebiet vorerst aufgehoben

Das zuletzt in Höhe Laboe temporär eingerichtete Sperrgebiet ist bis auf weiteres aufgehoben.

Die Sperrtonnen wurden eingezogen, die Fahrwassertonnen 5 und 7 verbleiben auf den Positionen:

Tonne 5   54°24.849’N 010°12.098’E
Tonne 7   54°23.964’N 010°11.767’E

Das Sperrgebiet wird voraussichtlich nach der Kieler Woche wieder eingerichtet.

 

Stand: 18.06.2019
________________________________________________________________________________________________________________________

+ S36 Barth: Richtfeuer ausgefallen

Bis voraussichtlich 18.07.2019 ist das Richtfeuer Barth (2 Iso.R.4s / 201,1°) außer Betrieb. Die Tagesmarken sind weiterhin uneingeschränkt nutzbar.

 

Stand: 018.06.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+HOW3, S.14: ztw. Sperrung bei Oranienburg

Am 21.06.2019 jeweils in der Zeit von 07:00 bis 17:00 Uhr ist die Havel-Oder-Wasserstraße zwischen HOW-km 25,1 und km 25,3 für die gesamte Schifffahrt gesperrt.

Darüber hinaus gelten folgende Einschränkungen:

Havel-Oder-Wasserstraße
zwischen HOW-km 25,1 (Abzweig Oranienburg) und HOW-km 25,3

Montag –  Donnerstag, außer feiertags, täglich von 07:00 bis 17:00 Uhr

Außerhalb der genannten Sperrzeiten kann die Schifffahrt den Abschnitt unter folgenden Bedingungen durchfahren:

– Es besteht ein Begegnungs- und Überholverbot von HOW-km 25 bis 25,7 (Abzweig Oranienburger Havel bis Lehnitzsee). Die Schifffahrt zu Berg hat Vorrang (gilt auch für Kleinfahrzeuge).

– Es ist zwingend die linke Fahrwasserseite zu benutzen.

– Die max. Geschwindigkeit gegenüber dem Ufer ist auf 6 km/h festgesetzt.

– Fahrzeuge mit UKW-Sprechfunk haben sich über Kanal 10 abzusprechen.

– Sport- und Kleinfahrzeuge dürfen den gesperrten Bereich auf Sicht passieren.

– Alle Personen an Bord haben sich bei Durchfahrt unter Deck aufzuhalten, der Schiffsführer im Steuerhaus.

Für Fahrzeuge zur Beförderung gefährlicher Güter (gekennzeichnet gem. § 3.14 BinSchStrO), muskelbetriebene Fahrzeuge und Fahrzeuge ohne Aufbauten (Kajüte/Steuerstand) ist die Durchfahrt verboten.


Im Zuge der Einrichtung des Begegnungs- und Überholverbotes bei HOW-km 25 bis 25,7  gelten folgende Sonderregelungen bis auf Widerruf:

– Die Gefahrgutliegestelle bei HOW-km 26,25 bis km 26,50 steht als Liege- und Wartestelle zur Verfügung.

– Zusätzlich ist im Bereich HOW-km 26,25 bis km 26,70 das Liegen mit zwei Schiffsbreiten gestattet.


Aufgrund von Kampfmittelfunden sind außerdem folgende Fahrwasserabschnitte bei Oranienburg bis auf weiteres gesperrt:

Oranienburger Havel
zwischen OHv-km 0,75 und OHv-km 0,85

 

Stand: 18.06.2019
___________________________________________________________________________________________________________

+ C15 & C17 Büsum: Kabelarbeiten

Im Bereich Büsumer Watt, Tertiussand und Fahrwasser Norderpiep finden bis auf weiteres Kabelverlegearbeiten statt.

Folgende Fahrzeuge kommen dabei zum Einsatz:

„Tonijn (YJTL3)/Verkehrssicherungsfahrzeug
„Magnificat“ (HP4958) Verkehrssicherungsfahrzeug
„Ikar“ (SPG2521) Verkehrssicherungsfahrzeug
„BOKA Connector“ (DHJB2) Kabelverlegeponton
„Sea Truck Obelix“ (SBIX) Wohnponton
„Tender III“ (PE7494) Personentransport
„Dorsch“ (DCPY) Assistenz für BOKA Connector
„Elektron“ (LADO) Kabelleger
“ Flintstone“ Einsatz 02.07-09.07.2019

Hörbereitschaft besteht auf UKW Kanal 16 und 15

Ab dem 15.05. soll die Kabelverlegung von KP 97 (Position ca. 54°39,1’N 007°54’E) in Richtung dänische Grenze fortgesetzt werden.

Die Schifffahrt, insbesondere die Fischerei, wird um Rücksichtnahme und Beachtung gebeten.

 

Stand: 17.06.2019
______________________________________________________________________________________________________

+ S2 Kieler Förde: Windjammerparade

Am Samstag, den 29. Juni 2019 findet in der Kieler Förde eine Windjammerparade statt. Ab etwa 09.00 Uhr verlassen die an der Parade teilnehmenden Fahrzeuge ihre Liegeplätze im Hafengebiet der Kieler Innenförde, formieren sich und segeln (fahren) in Richtung See (etwa bis Tonne „4 vor Wendtorf).

Zwischen 10.30 und 13.30 Uhr dürfen von See kommende Fahrzeuge die Kieler Förde nur über das Verkehrstrennungsgebiet beim Leuchtturm Kiel ansteuern.

In der Zeit von 09.00 bis ca. 11.00 Uhr wird für Sport- und Zuschauerfahrzeuge ein Fahrverbot auf der Kieler Förde binnenwärts der Fahrwassertonne „18/Kiel 1“ (Zufahrt NOK) angeordnet.

Fahrgastschiffe, Zuschauer- und Begleitfahrzeuge dürfen nur in gleicher Richtung auf der Steuerbordseite der Windjammerparade fahren.

Während der Parade ist das Queren des betonnten Fahrwassers in der Kieler Förde untersagt.

Für ausschließlich stillliegende Fahrzeuge besteht die Möglichkeit in der Strander Bucht, westlich vom Fahrwasser -mit ausreichendem Abstand- zu ankern.

Die Regelung des Verkehrs erfolgt durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck und durch die Wasserschutzpolizei von Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Die Einsatzleitung befindet sich auf dem SM „Bussard„.

Auf schifffahrtspolizeiliche Anweisungen und Schifffahrtszeichen am Leuchtturm Kiel ist besonders zu achten.

Die Sperrung wird über UKW- Kanal 67 „Kiel Traffic“ bekannt gegeben.

 

Stand: 17.06.2019
__________________________________________________________________________________________________________________

+ C11D Norddeich: Baggerarbeiten

Bis zum 05.07.2019 werden im Hafen von Norddeich sowie in der Zufahrt Baggerarbeiten durchgeführt.

Um Rücksichtnahme wird gebeten, insbesondere sind beim Passieren Sog und Wellenschlag unbedingt zu vermeiden.

 

Stand: 17.06.2019
_________________________________________________________________________________________________________________