+ ESK9, S.64: Instandsetzung Scharnebeck, Sperrungen

Bis voraussichtlich 12.06.2020 wird der Westtrog am Schiffshebewerk Lüneburg-Scharnebeck wegen Grundinstandsetzungsarbeiten durchgängig gesperrt.

Der Osttrog wird im genannten Zeitraum für durchzuführende Wartungsarbeiten nach Möglichkeit montags und dienstags von 07:30 bis 11:30 Uhr gesperrt.

Vollsperrung am 27.+28.01.2020 jeweils von 07:30 bis 11:30 Uhr

 

Weitere Bekanntgabe wöchentlicher Sperrungen über NIF (Naut. Informationsfunk im Binnenschifffahrtsfunk) sowie ELWIS.

 

Stand: 21.01.2020
____________________________________________________________________________________________________

+ Lübeck, Kanaltrave: Possehlbrücke ztw. gesperrt

Vom 03. bis 07. Februar 2020 sind an zwei bis drei aufeinanderfolgenden Tagen  jeweils 10-stündige Vollsperrungen der Durchfahrt durch die Possehlbrücke (Kanaltrave km 2,75) vorgesehen.

 

Stand: 16.01.2020
________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ MLK1, S.37: Schleusensperrungen Minden

1) Vom 16.09., 06:00 Uhr bis 04.11.2019, 06:00 Uhr ist die Oberschleuse Minden am Verbindungskanal Süd (VKS) zur Weser wegen Instandsetzung und Bauwerksinspektion gesperrt.

Der Verkehr vom Mittellandkanal zum Industriehafen Minden oder in entgegengesetzter Richtung wird über die Weserschleuse (VKN) und der Unteren Schleuse Minden (VKS) umgeleitet.

Mit Wartezeiten an der Unteren Schleuse Minden ist zu rechnen. Eine frühzeitige Anmeldung über Sprechfunkkanal 22 oder über Tel. 05 71 / 64 58 17 25
Ist erforderlich.


2) Die Weserschleuse Minden am Verbindungskanal Nord wird wie folgt gesperrt:

Mo, 21.10., 08:00 Uhr durchgehend bis Di, 22.10.2019, 15:30 Uhr

Mi, 23.10. und Do, 24.10.2019 jeweils von 08:00 bis 15:30 Uhr

Umleitung erfolgt über die Schachtschleuse, mit Wartezeiten ist zu rechnen.

 

Stand: 12.09.2019
________________________________________________________________________________________________________________________

+ UH6, S.18: geringere Tiefe

Infolge Versandung verringert sich die verfügbare Fahrrinnentiefe im Abschnitt Plaue (km 68,1) bis Bahnitz (km 82,0) um 0,5m.

Mit einer weiteren Abnahme ist zu rechnen.

 

Stand: 08.06.2017
______________________________________________________________________________________________________