+ HL S42/7 Usedom: Umbau des Stadthafens

Der Stadthafen Usedom wird umfassend saniert und umgebaut. Es sollen dort 64 neue Liegeplätze entstehen. Im Zuge der Arbeiten ist der Hafen bis auf weiteres gesperrt.

Die Tonne U11 auf Pos 53°52.231’N  013°55.725’E wurde vorübergehend eingezogen.

 

Stand: 24.07.2017
____________________________________________________________________________________________________

+ SOW2, S.42: Befahrensregelung

Zwischen km14,1 (Kanzleramtssteg) und km 20,7 (Oberbaumbrücke) der Spree-Oder-Wasserstraße besteht Fahrverbot für Fahrzeuge mit weniger als 5PS (3,69kW) oder muskelbetriebene.

Außerdem gilt hier Führerscheinpflicht – auch für Fahrzeuge mit weniger als 15PS.

 

Stand: 12.07.2017
_____________________________________________________________________________________________________

+ OHW6, S.37: eingeschränktes Tanken in Priepert

Im Yachthafen Priepert steht aus Kapazitätsgründen nur eine eingeschränkte Tankmöglichkeit zur Verfügung (Diesel nur nach Absprache).
Es wird empfohlen andere Tankstellen zu nutzen.

 

Stand: 30.06.2017
____________________________________________________________________________________________________

+ S16A Zufahrt Kirchdorf/Poel: Mindertiefen

In der Zufahrt zum Kirchsee sowie im Fahrwasser nach Kirchdorf befinden sich Mindertiefen wie folgt:

Fahrwasser/Hafen WT in Meter Lage
Zufahrt Kirchsee 2,4-2,9 Tn Kirchdorf 1 bis ca. 100 m nördlich Tonnenpaar 3/4, geringste WT an beiden FW-Seiten
 Kirchsee 2,3-2,9 rote Seite ab Tonnenpaar 5/6 bis etwa 150 m nördlich Tn 10,  geringste WT im Bereich Tn 8
2,6-2,9 FW-Mitte und grüne Seite, ca. 250 m südlich von Tonnenpaar 7/8 bis 9/10, geringste WT im Bereich Tonnenpaar 7/8
2,7-2,9 gesamtes FW, etwa 300 m südlich von Tonnenpaar 11/12 bis 13/14
Kirchdorf 2,2-2,8 gesamtes FW 250m südlich bis Hafen Kirchdorf, geringste WT an der roten Seite im Bereich Tn 16

 

 

Stand: 22.06.2017
_____________________________________________________________________________________________________

+ S2 Mys Taran: uncharted buoy

photo: H. Holzapfel

 

Warning: Uncharted unlit superbuoys have been reported in vicinity of Mys Taran and the adjacent sea area. Mariners should navigate with caution and keep sharp lookout to avoid collision or hazardous situations.

The buoy shown above has been reported in position 55°14.619´N 019°59.507’E (June 2017).

 

Achtung: Im Seegebiet um das Kap Taran sind wiederholt nicht kartierte Großtonnen gemeldet worden. Sorgfältiger Ausguck und vorsichtige Navigation wird empfohlen um Kollision oder gefährliche Situationen zu vermeiden.

Die dargestellte Tonne wurde im Juni 2017 auf Pos. 55°14.619´N 019°59.507’E gemeldet. 

 

Stand: 14.06.2017
____________________________________________________________________________________________________

 

+ UH6, S.18: geringere Tiefe

Infolge Versandung verringert sich die verfügbare Fahrrinnentiefe im Abschnitt Plaue (km 68,1) bis Bahnitz (km 82,0) um 0,5m.

Mit einer weiteren Abnahme ist zu rechnen.

 

Stand: 08.06.2017
______________________________________________________________________________________________________

+ C6 Elbe: Navigationsbaken teilw. verloschen

Die Navigationsbaken „A“ bis „Z“ am Elbefahrwasser zwischen Scharhörn und Cuxhaven können wg. Energieproblemen teilweise verloschen sein.

Die Schifffahrt wird um Aufmerksamkeit gebeten.

 

Stand: 27.01.2017
________________________________________________________________________________________________________

+ VÄN2, S.38 Mariestadsjön: Cardinal buoy withdrawn

Kardinaltonne streichen

The eastern cardinal buoy in position 58°43.135’N  013°41.889’E east of Onsö has been withdrawn.

Die Ost-Kardinaltonne auf Position 58°43.135’N  013°41.889’E östlich Onsö wurde eingezogen.

 

Stand: 17.08.2016
____________________________________________________________________________________________________

+ O+WO3, S.42: Eisenbahnklappbrücke Podjuchy

Foto: P.Pfister 

Die Angaben zur Eisenbahnklappbrücke Podjuchy im Verlauf der Gr. Regnitz (km 733,3) sind zu ändern wie folgt:

DH bei HSW geschlossen 2,9m,[nbsp]geöffnet 6,2m[nbsp] /  B 13m

 

Stand: 01.07.2016
______________________________________________________________________________________________________

+ VÄN3, S.39 Brommösundet: Amendments to lights

a) The sector light Borhallsudde (Fl(4)WRG) at pos 58°51.200’N 013°42.660’E has been extinguished. The daymark remains in place.
b) The character of the light Brännäs (Dir.Iso.4s) at pos 58°51.200’N 013°42.660’E has been changed to Iso.4s all-round white.

a) Das Sektorenfeuer Borhallsudde (Fl(4)WRG) auf 58°51.200’N 013°42.660’E ist abgeschaltet und verbleibt als unbeleuchtete Tagesmarke am Ort.
b) Die Kennung des Leuchtfeuers Brännäs (Dir.Iso4.s) auf58°51.200’N 013°42.660’E ist auf Iso.4s „rundum-weiß“ geändert.

 

Stand: 30.06.2016
_____________________________________________________________________________________________________