+ C13A Schwingemündung: Schifffahrtshindernis

Am 08.06.2019 ist in der Schwingemündung der Lotsenschoner „No. 5 Elbe“ gesunken. Das Fahrzeug wurde inzwischen gehoben und liegt bei Stadersand  (Strom- km 4,5) vertäut an der Spundwand.

Der Havarist kann von allen Fahrzeugen mit ausreichend Abstand und reduzierter Geschwindigkeit passiert werden.

Wegen Schadstoffaustritt oder Bergungsarbeiten muss jederzeit mit Sperrung der Schwingemündung gerechnet werden.

 

Stand: 17.06.2019
______________________________________________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.